StartseiteSitemap Übersicht

In der Sitemap - Seitenübersicht:

wird die vollständige hierarchisch strukturierte Darstellung aller Einzeldokumente (Webseiten) dargestellt, um den Besuchern einen Überblick zu geben, welchen Umfang und welche Struktur ein Webauftritt hat.

Die Sitemap dient somit zur schnellen Übersicht der Inhalte.


Unsere Site im Überblick:

Katechese Grundlage
Evangelium Tag für Tag
Katechese II
Familie und Ehe
DVD Glaubenskurs I
DVD Glaubenskurs II
Kreuzweg
Fastenzeit
Pfingsten
DIE HEILIGE SCHIFT
Christi Himmelfahrt
Sonstige Vorträge
Jungfrau Maria - Gottesgebärerin
Das Magnificat – ein Selbstporträt Mariens
Die Heilsbedeutung Mariens
Predigtreihe "Jesus Christus"
Jesus, der Messias
MP3 Predigtübersicht
Freiheit durch Glauben
Was bedeutet Christ sein
Vom Sinn des lebens
Gedanken zur Sünde
Die Heilige Eucharistie)
Die Gottesbeweise
Vernünftiger Glaube
Christus - ja; Kirche - nein?!
Maria die Mutter Gottes
Maria – die „Mutter des Ja“ Maria
Demokratisierung & Kirche
Die Sakramente
Die Beichte
Eucharistiefeier - Hl. Messe
Die Messe verstehen
Der Priester
Priesterweihe für Frauen
ADSUM der Film
Tridentinische Hl. Messe
Priesterseminar St. Petrus
Die Liturgie
Das Gebet
Mundkommunion
Weihbischof & Mundkommunion
Im Anfang schuf Gott
Gebete und Heilige
Gebete
Mariengebete
Der Rosenkranz
Der Kreuzweg
Wundertätige Medaille
Barmherzigkeitssonntag
Novene zur göttlichen ...
Schwester Faustyna
Seine Heiligkeit Papst Franziskus
Papst Franziskus
Bistum Fulda
DOM ZU FULDA
Sitemap Übersicht

Kurzinformation zu den Themen

Pilgerreise / Beschreibung
Hier wird im laufe der Zeit die Pilgerreise entsprechend aufbereitet. Es werden Texte und Bilder ...

Harald Fischer Group
Lieber Harald und Annette ich möchte euch auf diesem Wege noch einmal herzlich für die Glaubensim...

Familie und Ehe
Gott will die Ehe. Er will, daß Frau und Mann in der Ehe gemeinsam ihr Leben verwirklichen. In der ehelichen Gemeinschaft werden seine Liebe und Treue zu den Menschen sichtbar und erfahrbar. Tre...

Jesus, der Messias
Das Selbstbewußtsein Jesu überschreitet menschliche Schranken. Man hat versucht, es als ungeschichtlich zu erweisen. Aber diese Versuche sind gescheitert. Wer Jesus dennoch in die Grenzen des Natürlich Menschlichen einschränken will, der muß behaupten, dieses Selbstbewußtsein sei unberechtigt. Es ist dann unberechtigt, wenn sich entweder Jesus über sich selbst getäuscht hat, wenn er also im Irrtum war, oder wenn er die anderen über sich getäuscht hat, wenn er ein Betrüger war.

Gebete
Ich glaube an Gott, den Vater den Allmächtigen den Schöpfer des Himmels und der Erde Und an Jesus...

Was bedeutet Christ sein
Was bedeutet "Christsein" überhaupt? Es gibt die weitverbreitete Ansicht, dass ein Christ ein "Nachfolger Christi" ist also einer, der versucht so zu sein wie Christus. Das ist die Antwort, mit...

DOM ZU FULDA

Papst Franziskus
Auf Bitten des kubanischen Kardinals Ortega gelangte die Rede von Kardinal Bergoglio beim sogenannten “Vorkonklave” an die Öffentlichkeit. Sie wurde in der “Tagespost” am 30. März abgedruckt. Diese Rede hatte die Kardinäle sehr beeindruckt und war offenbar mit ausschlaggebend gewesen für die Wahl zum neuen Papst. Papst Franziskus hat dabei in seiner etwa fünfminütigen Rede - länger sollte niemand sprechen - vier Hauptpunkte skizziert. Besonders wichtig finde ich den zweiten und dritten Hauptpunkt. In Punkt 2 sagt er: “Wenn die Kirche nicht aus sich herausgeht, um das Evangelium zu verkünden, wird sie selbstbezüglich und dann wird sie krank. Die Wurzeln der Übel, die zu allen Zeiten kirchliche Einrichtungen heimgesucht haben, liegen in ihrer Selbstbezüglichkeit, in einer Art theologischen Narzissmus. In der Offenbarung des Johannes sagt Jesus, er stehe vor der Tür und klopfe an. Offensichtlich meint der Text, dass er von außerhalb an die Tür klopft, um hinein zu gehen....Aber ich denke daran, dass Jesus häufig von innen her anklopft, damit wir ihn herauslassen. Die selbstbezügliche Kirche sucht Jesus in ihrem Innern festzuhalten. Sie lässt ihn nicht heraus kommen. Es darf aber nicht in uns eingeschlossen werden, sondern es muss anderen weiter gegeben werden. Nur so wird das Leben Gottes in uns fruchtbar.

Das Magnificat – ein Selbstporträt Mariens
Das Magnificat – ein Selbstporträt Mariens (Das Magnificat ist eine) großartige Dichtung, die aus dem Munde, ja aus dem Herzen Mariens kam und vom Heiligen Geist inspiriert war. In diesem wundervollen Lied spiegelt sich die ganze Seele Mariens wider, ihre ganze Persönlichkeit. Wir können sagen, dass dieser Gesang ein Porträt, eine wahre Ikone Marias ist, in der wir sie so sehen können, wie sie ist. [In Castel Gandolfo, 15.8.05] Betrachtungen zu einzelnen Versen des Magnificat

Der Priester
"Jahr der Priester , das Papst Benedikt XVI. anlässlich des 150. Todestages des Heiligen Johanne...

Botschaften des Papstes
Botschaften des Papstes zu Glauben & Kirche in Deutschland, unvergessliche Orginalaufnahmen mit den bewegendsten Momenten vom Papstbesuch. Hier können sie aller 14 Tage eine neue Botschaft aus aus...

Die Messe verstehen
Langeweile ist für viele - nicht nur Gelegenheits- Kirchgänger - ein mühsamer Begleiter des sonnt...

Novene zur göttlichen ...
Dieses Gebet diktierte Jesus, der Herr, der hl. Schwester Faustyna in Wilno im Jahre 1935. In den folgenden Offenbarungen zeigte ihr Jesus den Wert und die Wirksamkeit dieses Gebetes und die hl. Sr...

Bilder
Hier kannst Du Bilder hochladen. Maximale Größe 2,00 KB Ich übernehme die Bilder in die entsprech...

Mariengebete
Ave Maria Gegrüßet seist Du Maria voll der Gnade. Der Herr ist mit Dir Du bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes,Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes,bitte für...

DVD Glaubenskurs I
Mein Gott und Walter ist ein filmischer Glaubenskurs, der eine „theologische Einführung in die Lehre der katholischen Kirche“[1] bietet. Die 24 Episoden sind jeweils etwa 15 Minuten lang und jede behandelt ein Glaubensthema, die Abfolge orientiert sich am Apostolischen Glaubensbekenntnis.

Vatikan
Als es Petrus um das Jahr 64 gelungen war, aus seinem Kerker zu entkommen, und er auf der Flucht ...

Vom Sinn des lebens
Wenn ich mit jemandem das erste Mal spreche, so stelle ich oft zwei Fragen: "Wofür lebst du hauptsächlich?" und Bist du glücklich?" Die Antworten, die Menschen auf diese beiden Fragen geben, s...

Katechese Grundlage
Wenn Du Gott kennen lernen willst, musst Du nach Jesus Christus suchen. Erfahre das Wunder Jesus Christus durch die Botschaft des Evangeliums - Tag für Tag.

Priesterweihe für Frauen
"Obwohl die Lehre über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe sowohl von der beständigen und ...

MP3 Predigtübersicht
Pfarr und Wallfahrtskirche Mariae Geburt - Apostolat der Priesterbruderschaft St. Petrus Das Apo...

Maria – die „Mutter des Ja“ Maria
Maria die "Mutter des Ja" Maria, das Mädchen von Nazareth, ist für Papst Benedikt eine der wichtigsten und sympathischsten Gestalten der Heiligen Schrift: Sie steht für "den Neubeginn Gottes in...

Schwester Faustyna
Der Hl. Vater, Papst Johannes Paul II. statuierte am 30.4.2000 den 1. "Barmherzigkeitssonntag", der von da an in der ganzen Welt gültig ist! Jesus sagt selbst: "Ich wünsche, daß Meine Barmherzigkeit festlich am 1. Sonntag nach Ostern gefeiert werde. An diesem Tag werden die äußersten Tiefen Meiner Barmherzigkeit als Zuflucht für alle geöffnet sein. Jene, die gebeichtet haben und an diesem Tag die heilige Kommunion empfangen, erhalten nicht nur die Verzeihung ihrer Sünden, sondern auch den Nachlaß der Strafen, die sie dafür verdient haben..." Zur Vorbereitung auf dieses Fest wünscht Jesus ab Karfreitag die Novene zur göttlichen Barmherzigkeit.

ADSUM der Film
Bei der Priesterweihe antwortet der Diakon: "Adsum" - "Hier bin ich. Ich bin bereit". Jesus spricht zu seinen Jüngern: "Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt." Auch in unsere...

Der Rosenkranz
Rosenkranz Betrachtung des Lebens Jesu mit den Augen Marias zur Förderung der Marienverehrung,...

Die Liturgie
Haben Sie schon mal die Messe als Rendezvous verstanden? Wenn man sonntags in die Kirche geht, w...

Biographie von Papst Benedikt XVI
Eine Biographie von Papst Benedikt XVI.. Von seiner Geburt in Marktl bis zu seinem Pontifikat als...

Gedanken zur Sünde
Einige Menschen sprechen oft über die Sünde: sie erzählen anderen, sie müssten umkehren, sich ändern, sich von der Sünde abkehren. Aber was ist "Sünde"? Eine einfache Antwort wäre: alles, was man ...

DVD Glaubenskurs II
Zuerst einmal darf ich etwas Brandneues für das aktuelle Jahr des Glaubens vorstellen: *"3MC - 3 Minute Catechism"* Über die letzten 14 Monate entstand ein revolutionärer Katechismus für die YouT...

Evangelium Tag für Tag
Ich will hören, was Gott redet: Frieden verkündet der Herr seinem Volk und seinen Frommen, den Menschen mit redlichem Herzen. Wenn Du Gott kennen lernen willst, musst Du nach Jesus Christus suche...

Jungfrau Maria - Gottesgebärerin
Wenn wir die Stellung überdenken, die Maria im Heilswerk Gottes innehat und die ihr von Gott selber zugedacht worden ist, dann wird unser Blick unweigerlich auf ein eigentümliches Faktum gelenkt. Maria ist der Berührungspunkt von Altem und Neuem Bund. Maria war Jüdin. Sie ist die schönste Blüte, die der Alte Bund hervorbrachte, und die gleichzeitig diesen Bund übersteigt.

Der Kreuzweg
Was ist ein Kreuzweg? Gedenken an Jesus und das eigene Leben.. In der Fastenzeit beten wir oft d...

Die Heilsbedeutung Mariens
An Maria erging zum letzten Mal in der Geschichte des Alten Bundes die Verheißung des Erlösers. Maria wurde, als sie ihr Jawort dem Erzengel Gabriel gab, in einem neuen und eminenten Sinn Trägerin der Verheißung. Sie wurde Trägerin des Verheißenen, Mutter des Erlösers, Gottesgebärerin. In Maria erfüllte sich die Verheißung des Alten Bundes und hub an die Verwirklichung des Neuen

Kreuzweg
Mein Herr und mein Gott, unter dem liebenden Blick unserer Mutter wollen wir Dich auf dem Leidensweg begleiten, der das Lösegeld für unseren Loskauf gewesen ist. Alles, was Du erlitten hast, wollen...

Katechese II
Erklärung: Die Begegnung des Menschen mit Gott, den Jesus Christus verkündigt hat, ist Grundaufgabe der Katechese. Die Beziehung dieses Vatergottes zum Menschen wird ins Zentrum gestellt, so dass d...

Das Gebet
Es gibt Menschen, die nur dann beten, wenn sie sich etwas von Gott erbitten wollen. Ich sage nicht, dass es falsch ist, sich bittend an Gott zu richten: daran ist nichts Verwerfliches. Wenn man a...

Die Beichte
Die Beichte ist ein großartiges Geschehen, ein Akt großer Liebe, nur hier können wir als Sünder, als Sündenbeladene hineingehen und herauskommen als Sünder, denen vergeben ist, als Sündenfreie. D...

Die Heilige Eucharistie)
Das Altarsakrament (die Heilige Eucharistie) - Welchen Stellenwert sollte die Eucharistie bei einem Christen haben? Es gibt so viele verschiedene Meinungen – leider auch unter denen, die sich äußerlich zum katholischen Glauben bekennen. Die einen sagen, die Eucharistie sei wahrhaft Christus selbst in Leib, Blut, Seele und Gottheit, während manch andere behaupten, es handele sich bei der Eucharistie nur um eine „symbolhafte Erinnerung“ an das letzte Abendmahl und an das Kreuzesopfer.

Fastenzeit
Die Fastenzeit bezeichnet die österliche Bußzeit, die 40 Tage dauernde Vorbereitung auf Ostern. S...

Die Gottesbeweise
Existiert Gott? Die Frage nach der Existenz Gottes hat gravierende Folgen für das Leben eines Menschen. Gäbe es Gott nicht, so ist unser Glaube sinnlos, unsere Praktiken Zeitverschwendung und die...

Wundertätige Medaille
die Geschichte der Wundertägigen Medaille Erste Erscheinung: Am 19. Juli, 1830, wird Schwester ...

Predigtreihe "Jesus Christus"
Dr. Georg May, em. Professor für Kirchenrecht, Kirchliche Rechtsgeschichte und Staatskirchenrecht, ist seit fast 60 Jahren Priester. Besonders in seinen unzähligen Predigten ha...

Mundkommunion
JESUS CHRISTUS ist als wahrer Gott und Mensch unter der Gestalt der Hostie gegenwärtig. Gib mir, o Herr, dass ich nicht nur äußerlich " mit der Hand- oder der Mondkommunion " das Sakrament Deines L...

Tridentinische Hl. Messe
Als Tridentinische Messe (neulat. Missa Tridentina) wird die Feier der Heiligen Messe im Römische...

Vernünftiger Glaube
Vernünftiger Glaube In unserer heutigen Zeit gibt es das weitverbreitete Phänomen des Unglaubens. Es ist nicht ein Unglaube im Sinne eines falschen Glaubens gemeint, sondern eine Weltsicht, welche...

DIE HEILIGE SCHIFT
Betrachtungen der Hl. Schrift mit Papst Bededikt XVI Der Begriff "Evangelium" wurde zur Zeit Jesu von den römischen Kaisern für ihre Bekanntmachungen benutzt. Unabhängig vom Inhalt waren sie als "...

Freiheit durch Glauben
Was bedeutet „Christsein“ überhaupt? Es gibt die weitverbreitete Ansicht, dass ein Christ ein „Nachfolger Christi“ ist – also einer, der versucht so zu sein wie Christus. Das ist die Antwort, mit der ich hier arbeiten möchte.„So zu sein wie Christus“

Pfingsten
Den Sohn ken nen wir aus dem Evan ge lium. Vom Vater hören wir durch den Sohn. Aber der Hei lige ...

Weihbischof & Mundkommunion
Theologischer Grund: Papst Paul VI.: Die Mundkommunion ,,hält die Gefahr der Verunehrung der eucharistischen Gestalten fern." Eine altehrwürdig Überlieferung von solcher Bedeutung zu ändern betrif...

Christi Himmelfahrt
"Aufge fahren in den Himmel, sitzet zur rechten Hand Gottes, des Vaters." So bekennen wir im Glaubensbe kenntnis, das ist der Inhalt des Festes. Aufgefahren in den Himmel, sitzet zur rechten Hand G...

Die Sakramente
Die christliche Taufe hat ihren Ursprung in der Taufe Jesu durch Johannes. "Die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, den Jesus ihnen genannt hatte. Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ...

Priesterseminar St. Petrus

Barmherzigkeitssonntag
Gottes Barmherzigkeit ist unendlich! GEBET: Das erste Gebet, das Jesus der hl. Schwester Faustina lehrte, war das folgende: O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit fü...

Christus - ja; Kirche - nein?!
Christus - ja; Kirche - nein?! Heutzutage haben wir das Problem, dass nicht wenige Menschen meinen, sie könnten und würden tatsächlich Christus nachfolgen, während sie Seine Kirche - mit und oftma...

Sonstige Vorträge
Hier finden Sie verschiedene Vorträge, die nicht in unsere Übersicht direkt passen.

Maria die Mutter Gottes
Mutter Gottes - Jungfrau Maria - Gottesgebärerin Woran erkennt man, ob ein Christ wirklich auf dem Weg der Nachfolge Christi ist? Man erkennt es an seinem Verhältnis zur Gottesgebärerin Maria! Es...

Eucharistiefeier - Hl. Messe
Jede Eucharistiefeier vergegenwärtigt sakramental das Geschenk, das Jesus am Kreuz aus seinem Leben gemacht hat - ein Geschenk für uns und für die ganze Welt. Das Brot, das ich geben werde, ist me...

Im Anfang schuf Gott
... am Anfang hat Gott die Erde und ihre Güter der Menschheit zur gemeinsamen Verwaltung anvertraut, damit sie für die Erde sorge, durch ihre Arbeit über sie herrsche und ihre Früchte genieße [Vgl....

Demokratisierung & Kirche
Nicht wenige Menschen, die sich selbst als "Vertreter der Katholiken" explizit darstellen oder se...

Gebete und Heilige
Der Glaube führt den Christen zu Gott, zur heiligsten Jungfrau Maria und zu den Heiligen. Der Glaube, gibt ihm Antwort auf die Fragen über das irdische und das ewige Leben. Es ist auch der Glaube...

Seine Heiligkeit Papst Franziskus
Habemus Papam! Die Kirche hat ein neues Oberhaupt

Bistum Fulda
Bischof Heinz Josef Algermissen wurde am 15. Februar 1943 in Hermeskeil bei Trier geboren. Nach dem Abitur 1963 studierte er Philosophie und Theologie in Freiburg und Paderborn. In Paderborn wur...

Sitemap Übersicht
In der Sitemap - Seitenübersicht: wird die vollständige hierarchisch strukturierte Darstellung aller Einzeldokumente (Webseiten) dargestellt, um den Besuchern einen Überblick zu geben, welchen Umf...


Empfehlen sie uns weiter!GlaubensnetzwerkDankeCopyright / UrheberrechtImpressum


2959108